Private Homepage von Dr. rer. pol. Dipl.-Psych. Athanasios Mazarakis  
     
   
 

Drittmittelakquise:


Projektname: MeWiKoBeginn Oktober 2018, BMBF: Projektförderung in Höhe von ca. 190.000,- Euro (Gesamtsumme: ca. 970.000,- Euro) für die CAU Kiel. Dauer der Förderung: 36 Monate. Projektname: MeWiKo (Wirkungszusammenhänge von interner und externer Wissenschaftskommunikation). Eigenverantwortliche Projektleitung mit Personalverantwortung für die CAU Kiel.
Weitere Partner: Science Media Center (SMC) Köln, Hans-Bredow-Institut (HBI), Kompetenzzentrum Digitale Dienstleistungssysteme Institut für Angewandte Informatik e.V. (IAI) Leipzig und ZBW Kiel (Verbundleitung).

Projektname: OA-FWMBeginn April 2018, BMBF: Projektförderung in Höhe von ca. 120.000,- Euro (Gesamtsumme: ca. 300.000,- Euro) für die CAU Kiel. Dauer der Förderung: 24 Monate. Projektname: OA-FWM (Erstellung einer Community of Practice und Gamification für die Plattform open-access.net). Eigenverantwortliche Projektleitung mit Personalverantwortung für die CAU Kiel.
Weitere Partner: SUB Göttingen und Universität Konstanz (Verbundleitung).

Projektname: KlawiTBeginn Januar 2018, Leibniz-Gemeinschaft: Projektförderung in Höhe von ca. 5.000,- Euro für das Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW). Dauer der Förderung: 12 Monate. Projektname: KlawiT (Klassifizierung wissenschaftlicher Tweets). Der Antrag wurde zusammen Dr. Jasmin Schmitz (ZB MED - Informationszentrum Lebenswissenschaften) erstellt. Die Federführung und Projekteinreichung ist durch mich erfolgt, inkl. eigenverantwortlicher Projektleitung mit Personalverantwortung für die ZBW Kiel.

Projektname: *metricsBeginn Januar 2017, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Projektförderung in Höhe von 293.700,- Euro (Gesamtsumme: ca. 850.000,- Euro) für das Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW). Dauer der Förderung: 24 Monate. Projektname: *metrics (Erforschung von Altmetrics).
Weitere Partner: SUB Göttingen, VZG Göttingen und GESIS Köln. Der Antrag wurde zusammen mit Professor Isabella Peters erstellt und von ihr eingereicht.

Vorgängerprojekt zu KlawiTBeginn Februar 2016, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU, Institut für Informatik): Projektförderung in Höhe von 2.262,- Euro für einen exzellenten und forschungsstarken Studierenden als wissenschaftliche Hilfskraft (Erforschung von wissenschaftlichen Tweets). Dauer der Förderung: vier Monate. Die Federführung und Projekteinreichung ist durch mich erfolgt, inkl. eigenverantwortlicher Projektleitung mit Personalverantwortung für die ZBW Kiel.

Projektmitarbeit:

Projektname: MATUREStatistische Auswertung und Präsentation von repräsentativen und empirischen Studien (in-depth studies) zum Thema Wissensreifung. Kernaufgabe war es hierbei, Barrieren im Wissensmanagement zu identifizieren. Diese Tätigkeiten waren Bestandteil des EU Projekts „MATURE“, dessen Konsortium aus 12 Partnern in 5 Ländern bestand. Mitarbeit von 2009 bis zum Projektende (Mitte 2012).

Projektname: GlobaliSEUntersuchung der Einsatzmöglichkeiten von semantischen Wikis im Bereich der Softwareentwicklung im landesgeförderten Forschungsprojekt „GlobaliSE“. Mitarbeit von Mitte 2011 bis zum Projektende (Mitte 2012).

Projektname: PartSenseEvaluation von Diensten für die Erfassung und Bearbeitung vielfältiger orts- und raumbezogener Daten mithilfe von mobilen Endgeräten (z.B. Smartphones) im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „PartSense“. Mitarbeit seit Ende 2012.

Industrieprojekte:In mehreren Beratungsprojekten Unternehmen bei der Optimierung in den Bereichen Wissensmanagement, E-Learning und Social Media unterstützt. Tätigkeiten waren zum Beispiel Anforderungsanalysen durch semistrukturierte Interviews sowie Beratung bei der Einführung von Wissensmanagementanwendungen und Gamification. Dies war unter anderem bei folgenden Unternehmen der Fall: Daimler AG und Bilfinger SE.